Gemeinde Eschelbronn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Archiv

Amtsblatt Nr. 45 vom 09. November 2018

Gewässerschau an der Schwarzbach

Bei bestem Herbstwetter fand in dieser Woche die Gewässerschau am Schwarzbach, vom Stauwehr kommend, bis zur Gemarkungsgrenze Richtung Zuzenhausen statt.

Neben Vertretern des Gemeinderats, des Bauhofs, der Verwaltung und des Wasserrechtsamtes Rhein-Neckar-Kreis, gesellten sich auch einige Bürger zum Termin hinzu. Mit den Fahrzeugen ging es zunächst bis zum Pendlerparkplatz am Bahnhof, wo es anschließend dann zu Fuß weiterging. Hier waren insbesondere die Gärten im Wiesental ein Punkt, den die Vertreter des Wasserechtsamtes hin und wieder zur Sprache brachten. Vorgabe des Gesetzgebers ist es, dass Fließhindernisse so weit wie möglich nicht im Bereich des Gewässerrandstreifens auftreten dürfen. Diese stellen bei Hochwasser oftmals ein Hindernis für den natürlichen Fluss des Wassers dar. Ebenso ist ein Uferverbau nur mit natürlichen Materialien und auch nur mit Genehmigung des Wasserrechtsamtes statthaft. Insgesamt, so die Vertreterin der Behörde, sei die Situation allerdings weniger schlimm, als zunächst befürchtet. Die Gemeinde wurde gebeten, die Eigentümer der betroffenen Grundstücke anzuschreiben, was in den nächsten Wochen erfolgen wird.

Gemeinde Eschelbronn  | Bahnhofstraße 1  | Postfach 62  | 74927 Eschelbronn  | Tel.: 06226 9509-0  | Fax: 06226 9509-50  | E-Mail schreiben | Redaktion-Amtsblatt
© 2019 – Hirsch & Wölfl GmbH