Gemeinde Eschelbronn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Neues aus der Gemeinde

Amtsblatt Nr. 26 vom 29. Juni 2018

 

Ruhe bitte! Die Aufnahme läuft.

Schlosswiesenschüler nehmen ihre Lieblingslieder auf CD auf und wollen zertifizierte Minimusikergrundschule werden

(mgs). Ruhe bitte! Die Aufnahme läuft, forderte Steffen Münster immer wieder von den Schülern der Schlosswiesenschule. Münster ist Musikpädagoge und mit  seinem Kollegen, Lennart Nölle, hat er die Aula in ein mobiles Tonstudio verwandelt, Mikrofone aufgebaut, Gitarre und Klavier zurechtgerückt, um Lieblingslieder der Schlosswiesenschüler für eine CD aufzunehmen. Münster und Nölle arbeiten für das Programm Minimusiker, einer privaten Initiative, die das aktive Musizieren in Schulen und Kindertagesstätten fördert. Sie begleiten die Schlosswiesenschule über zwei Halbjahre mit neuen Materialien rund ums Thema Singen. Obendrein bieten sie die Möglichkeit, dass die Schule als Minimusikergrundschule zertifiziert wird. Gemeinsames Singen ist ein Erlebnis, weiß auch Rektorin Carolin Wulf. Sie hat den Kontakt zu den Minimusikern hergestellt und Schüler und Kolleginnen mit ihrer Begeisterung für Musik angesteckt. Vor allem vor dem Hintergrund, dass musische Fächer immer mehr aus den Lehrplänen entfallen, wird die Idee der Minimusiker dankbar angenommen. Für die anstehende Aufnahme der Lieder und um die Zertifizierung als Minimusikerschule zu erreichen, wollten die Schlosswiesenschüler ihr Bestes geben und haben in jeder Klasse Lieder einstudiert. Bevor die Mikrofone eingeschaltet wurden, hieß es für alle Schüler, erst mal locker machen und das Warm up für Körper und Stimme durchzugehen. Die Aufnahme des mit allen Klassen gemeinsam gesungenen Liedes „Unser kleines Orchester“ gelang sehr schnell sehr gut. Es folgten die einzelnen Klassen mit ihren selbstgewählten Liedern, begleitet von  Steffen Münster auf der Gitarre und Carolin Wulf auf dem Klavier. Immer wieder musste die richtige Abstimmung zwischen Klavier und Gitarre getroffen werden und wenn Lennart Nölle mit der Qualität der Aufnahme nicht zufrieden war, weil die Einsätze nicht stimmten oder der Ton nicht richtig getroffen wurde, musste eine oder gar mehrere Wiederholungen gesungen werden. Trotz aller Anstrengung blieben die Schüler und Schülerinnen bei der Sache, was auch an den Motivationsanstößen der Klassenlehrerinnen und der Musikpädagogen lag, die das Durchhaltevermögen der Kinder mit Stickern und Urkunden belohnten. Das Liedrepertoire reichte von einstimmig bis hin zu dreistimmig gesungenen Stücken, mit zum Teil ernsten Texten wie im „Friedenslied“ mit englischer, russischer und französischer Passage, über „Das Wolfslied“ aus Ronja Räubertochter bis zu Mozarts „Kleiner Nachtmusik“ und dem heiteren „Spaghettilied“. 14 Lieder wurden im Laufe des Schulvormittags aufgenommen und in wenigen Wochen kann die CD über die Schlosswiesenschule erworben werden.


 

Gemeinde Eschelbronn  | Bahnhofstraße 1  | Postfach 62  | 74927 Eschelbronn  | Tel.: 06226 9509-0  | Fax: 06226 9509-50  | E-Mail schreiben | Redaktion-Amtsblatt
© 2018 – Hirsch & Wölfl GmbH