Gemeinde Eschelbronn

Seitenbereiche

Volltextsuche

Neues aus der Gemeinde

Amtsblatt Nr. 23 vom 07. Juni 2019

Schlosswiesenschule Eschelbronn
 
Jubiläumsgottesdienst auf der Schlosswiese zum 30-jährigen Schuljubiläum
 
Mit dem Lied „He is always close to you“ eröffnete der Lyra-Frauenchor „Vocalis” unter strahlend blauem Himmel den ökumenischen Jubiläumsgottesdienst der Schlosswiesenschule, der anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Schule gefeiert wurde.
Schulrektorin Carolin Wulf freute sich, dass sie auf der „einzigartigen und wunderschönen Schlosswiese“ so viele Schüler, Kollegen, darunter auch viele „Ehemalige“, Gemeinderäte, Bürgermeister Marco Siesing, Vereinsvorstände und Eltern der Schüler begrüßen durfte.
Gestaltet wurde der Gottesdienst, bei dem die Schüler mit eigenen Beiträgen stark mit eingebunden waren, von Pfarrer Erhard Schulz und von Diakon Roland Walter.
 
So machten sich die Kinder ihre Gedanken rund um die Zahl „30“ und stellten dabei vor, was ihnen dazu eingefallen ist. Viele Fakten, Zahlen und Ereignisse aus den Bereichen Kultur, Geschichte und Wissenschaft konnten sie mit dieser Zahl in Verbindung bringen.
Auf die 30-jährige Geschichte der Schlosswiesenschule blickte Carolin Wulf zurück.
1999 erreichte sie mit 260 Schülern einen Höchststand  und hatte von Anfang an eine sehr starke musisch-ästhetische Ausrichtung. Auch vom familiären Umgang untereinander war die Schule immer geprägt. Die Rektorin sprach die Zeit der erfolgreichen Kooperation mit der Merian-Schule in Epfenbach an und verdeutlichte, dass die Entwicklung der Schule immer von Entscheidungen der Landespolitik abhängig war. In ihrem Blick in die Zukunft erwähnte sie die neuen Bauplätze, die bald auf der Ambelwiesen entstehen werden und die neue Schüler an die Schule bringen werden. Zusammenfassend stellte sie fest, dass alle dankbar sind, dass es die Schule gibt und mit dem gemeinsamen Lied „Danke“ wurde dies auch deutlich zum Ausdruck gebracht.
 
In ihrer Predigt erinnerten die beiden Geistlichen daran, dass der 30. Geburtstag auch „Perlengeburtstag“ genannt wird und jede einzelne Perle in einer Kette sehr wichtig sei.
Ohne Zusammenhalt, wie die Perlen an der Kette, sei jeder einzelne verloren.
Die Schule würdigten sie als eine Stätte, wo die Herzen und der Charakter von jungen Menschen ausgebildet würden.
Den Reigen der Grußworte eröffnete der Vorsitzende des Elternbeirats Pasi Echner, der selbst einmal Schüler an der Schlosswiesenschule war. In teils kritischen aber auch launigen Worten kommentierte er die Geschichte der Schule und für ihn selbst war es einfach eine „schöne Zeit“. Vieles war dabei gut, aber manches lief auch in eine unerwünschte Richtung und dabei erwies sich die Schlosswiesenschule immer als zuverlässige Konstante in einer immer hektischeren Zeit.
Bürgermeister Marco Siesing blickte auf 30 bewegte Jahre an der Schule zurück, die in dieser Zeit eine Erfolgsgeschichte geschrieben hätte. Die Schule beschrieb er als sehr attraktiv und so solle es auch bleiben.
Jeannette Range überbrachte Blumengrüße als Leiterin der Kindertagesstätte „Die Holzwürmer“ und aus Östringen war der ehemalige evangelische Pfarrer Gerhard Eckert zum Schuljubiläum gekommen. Für ihn war es ein besonderes Anliegen, da zu sein, wo er 10 Jahre lang den Religionsunterricht leitete.
Er erlebte sehr schöne Schulgottesdienste im Team und sprach im Besonderen die menschliche Wärme im Lehrerkollegium an. „Kinder sind eine Gabe des Herrn“, sagte er und die Schule sei ein wichtiger Ort, wo ihnen der richtige Weg gezeigt wird.
Ursula Nussko vom Gesangverein „Lyra“ erwähnte die große Wertschätzung, die die Schule im Ort genießt und erinnerte an die gesangliche Zusammenarbeit, die den Schülern einen kleinen Einblick in die Vereinswirklichkeit ermöglicht. Sie wünschte der Schule und auch den Chören des Vereins eine erfolgreiche Zukunft.
Für den BUND-Ortsverband bedankte sich Carolin Hofer bei den Schülern für verschiedene gemeinsame Aktivitäten, die zusammen mit dem Streuobstpädagogen Peter Martin unternommen wurden. Diese Aktivitäten werden von ihrem Ortsverband maßgeblich unterstützt, da dadurch die Natur den Kindern näher gebracht wird.
Der Frauenchor „Vocalis“ rundete mit dem Segenslied „An Irish Blessing“ einen sehr beeindruckenden und stimmungsvollen Jubiläumsgottesdienst ab, der den Anwesenden in guter Erinnerung bleiben wird.

 

 

Gemeinde Eschelbronn  | Bahnhofstraße 1  | Postfach 62  | 74927 Eschelbronn  | Tel.: 06226 9509-0  | Fax: 06226 9509-50  | E-Mail schreiben | Redaktion-Amtsblatt
© 2019 – Hirsch & Wölfl GmbH