Seite drucken
Gemeinde Eschelbronn

Aktuelle Bauleitplanung - Beteiligungsmöglichkeiten

Unter Bauleitplanung versteht man die Lenkung und Ordnung der städtebaulichen Entwicklung einer Gemeinde. Bauleitpläne sind der Flächennutzungsplan = FNP (vorbereitender Bauleitplan) und der Bebauungsplan = Bplan (verbindlicher Bauleitplan). Im Gegensatz zum FNP sind Bebauungspläne Satzungen, also Ortsgesetze. Sie sind für jedermann verbindlich. Das Verfahren, das zur Rechtskraft eines Bauleitplanes führt, wird durch das Baugesetzbuch (BauGB) geregelt. Zu dem Verfahren zählt unter anderem die Beteiligung der Öffentlichkeit, die in zwei Stufen erfolgt:

Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

Neben den unten aufgeführten Verfahren der Öffentlichkeitsbeteiligung, können nachfolgend auch Behörden und sonstige Träger öffentlicher Belange im Rahmen deren frühzeitigen Unterrichtung bzw. Beteiligung elektronisch Kenntnis erlangen.

1. Stufe: Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit § 3 (1) BauGB

Hier finden Sie die aktuellen Beteiligungsverfahren der Gemeinde Eschelbronn:

 

Bebauungsplan "Vorderer Weißeberg II" - Offenlegung

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG

Gemeinde Eschelbronn

 "Vorderer Weißeberg II"

Offenlegung

des Bebauungsplanentwurfes und des Entwurfs

der zusammen mit ihm aufgestellten örtlichen Bauvorschriften

Der Gemeinderat der Gemeinde Eschelbronn hat in öffentlicher Sitzung am 22.03.2022  Entwurf  "Vorderer Weißeberg II" und den Entwurf der örtlichen Bauvorschriften in Eschelbronn mit Datum vom 09.03.2022 gebilligt und die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Der Planbereich wird begrenzt:

im Westen :      durch die Straße „Vorderer Weißeberg“ sowie die angrenzende Wohnbebauung der Straße

                        „Vorderer Weißeberg“.

im Norden :       durch weitere Wiesenflächen mit Gehölzbeständen,

im Osten :         durch die angrenzende Wohnbebauung der „Rosengartenstraße“

im Süden :        durch die angrenzende Wohnbebauung der Straße „Vorderer Weißeberg“.

Die Lage des Plangebietes und die Abgrenzung des Geltungsbereichs ergeben sich aus dem nachfolgenden Übersichtsplan vom 30.10.2019:

Ziel und Zweck der Planung

Aufgrund der anhaltenden Nachfrage nach Wohnbauplätzen in Eschelbronn ist die Bereitstellung von Wohnbauland für den örtlichen Bedarf dringend erforderlich. Ein Investor/Eigentümer will deshalb in abrundender Form drei Bauplätze im Süden von Eschelbronn schaffen. Der Bebauungsplan dient der planungsrechtlichen Sicherung dieser Arrondierung und zur Bereitstellung von Wohnbaugrundstücken für den örtlichen Eigenbedarf.

Der Entwurf   mit Planzeichnung, textlichen Festsetzungen und der Begründung mit Betrachtung der Umweltbelange sowie der Fachbeitrag Artenschutz werden

vom 25.04.2022  bis  27.05.2022

im Rathaus   Eschelbronn zu den üblichen Öffnungszeiten öffentlich ausgelegt. Die Planunterlagen sowie die Bekanntmachung werden gemäß § 4a Abs. 4 BauGB im Zeitraum der Offenlegung zudem auf der Homepage der  Eschelbronn (www.eschelbronn.de/leben-wohnen/bauen/bauleitplanung) eingestellt. Während der Auslegung wird der Bürgerschaft Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung gegeben. Parallel zur Öffentlichkeitsbeteiligung erfolgt die Beteiligung der Behörden.

Folgende - nach Einschätzung der Gemeinde wesentliche - umweltbezogene Stellungnahmen und umweltbezogene Informationen liegen bereits vor:

  • Fachbeitrag Artenschutz des Ingenieurbüros für Umweltplanung Wagner + Simon vom 09.09.2021
  • Beschreibung und Bewertung der Umweltbelange des Ingenieurbüros für Umweltplanung Wagner + Simon vom 09.09.2021

Die Aufstellung des Bebauungsplanes erfolgt im beschleunigten Verfahren gemäß § 13b BauGB. Von der   Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB und vom Umweltbericht nach § 2a BauGB wird deshalb abgesehen.

Innerhalb der Auslegungsfrist können Stellungnahmen bei der Gemeinde zum Inhalt des Bebauungsplanes vorgebracht werden

  • schriftlich an die Gemeinde (Bahnhofstraße 1, Postfach 62, 74927 Eschelbronn)
  • per E-Mail an gemeinde@eschelbronn.de (mit der Bitte um Angabe der vollständigen Anschrift) oder
  • mündlich zur Niederschrift im Rathaus – bitte nach telefonischer Voranmeldung (Telefon 06226/9509-13) – während der allgemeinen Sprechzeiten.

Stellungnahmen, die nicht innerhalb der Auslegungsfrist abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben, sofern die  deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist.

Eschelbronn, den 14.04.2022

Marco Siesing

Bürgermeister

 

3488 - BP Vorderer Weißeberg II - Anlage 1 - Begründung (PDF-Datei)

3488 - BP Vorderer Weißeberg II - Anlage 2a - Bebauungsplan zeichn. Teil (PDF-Datei)

3488 - BP Vorderer Weißeberg II - Anlage 2b - Bebauungsplan textl. Teil (PDF-Datei)

3488 - BP Vorderer Weißeberg II - Anlage 3 - Fachbeitrag Artenschutz (PDF-Datei)

3488 - BP Vorderer Weißeberg II - Anlage 4 - Beschreibung und Bewertung der Umweltbelange (PDF-Datei)

Momentan kein Verfahren bei der Gemeinde Eschelbronn in Bearbeitung

2. Stufe: Beteiligung der Öffentlichkeit § 3 (2) BauGB - (Offenlage)

Hier finden Sie die aktuellen Beteiligungsverfahren der Gemeinde Eschelbronn:

 

Momentan kein Verfahren bei der Gemeinde Eschelbronn in Bearbeitung

Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses nach § 10 BauGB

Hier finden Sie die aktuellen Satzungsbeschlüsse der Gemeinde Eschelbronn:

 

Wichtiger Nutzerhinweis

Die hier bereitgestellten Unterlagen dienen lediglich Ihrer Vorabinformation.
Rechtsverbindlich sind nur Originalpläne, die im Rathaus der Gemeinde Eschelbronn einzusehen sind.

http://www.eschelbronn.de//leben-wohnen/bauen/bauleitplanung