LED-Technik: Gemeinde Eschelbronn

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Login auf der Website

Ermöglicht das Anmelden in einem Login-Bereich auf der Website.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Eschelbronn
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Umstellung der Straßenbeleuchtung

(gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages)

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab. Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Die öffentliche Straßenbeleuchtung gewährleistet eine sichere Nutzung der öffentlichen Straßen und Wege sowohl für den Fahrzeug- als auch für den Personenverkehr. Der Betrieb der Straßenbeleuchtung wurde für die Gemeinde in den vergangenen Jahren zunehmend bedeutungsvoller, da die hohen Stromkosten durch viele veraltete Leuchten einen immer bedeutenderen Ausgabefaktor im Gemeindehaushalt darstellen.

Der Gemeinderat hat daher beschlossen, insgesamt 103 in verschiedenen Verkehrsstraßen und Wohnstraßen installierte Leuchten mit Quecksilberhochdruckdampflampen und Hochdrucknatriumdampflampen gegen Leuchten mit LED-Technik und damit einem wesentlich geringeren Energieverbrauch auszutauschen. Auch der Wartungsaufwand reduziert sich durch die neue Technik deutlich.

Zur Finanzierung der Kosten für diese Maßnahme hat die Gemeinde Eschelbronn beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMUB) einen Antrag auf Förderung von Klimaschutzprojekten im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative (Kommunalrichtlinie) bei der Stromnutzung im Bereich der Straßenbeleuchtung gestellt.

Der Zuwendungsbescheid des BMUB zur Förderung in Höhe von 20 % der für diese Maßnahme entstehenden Kosten ging bei der Gemeinde im Juni 2018 ein.

Die Arbeiten zum Austausch der Leuchten wurden an die Süwag Energie AG zum Angebotspreis von 50.480,99 Euro vergeben.

Die Energieeinsparung durch den Einsatz der LED-Leuchten wird voraussichtlich 70 % im Jahr betragen.

Die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf neueste LED-Technik ist eine Investition in die Zukunft. Sie ist nicht nur ökologisch, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll, da sich die Kosten in nur wenigen Jahren amortisieren.

Fördertitel
Zuwendung aus dem Bundeshaushalt (Mittel der Nationalen Klimaschutzinitiative) für das Vorhaben „KSI: Sanierung der Außen- und Straßenbeleuchtung in Eschelbronn“

Laufzeit (Bewilligungszeitraum)
01.07.2018 – 30.06.2019

Partner
Süwag Energie AG, Projektträger Jülich

Förderkennzeichen
03KO8582

Ziel und Inhalt
Dauerhafte Energie- und Kosteneinsparung, Umweltfreundlichkeit durch die CO2-Einsparung durch Ersatz der alten Quecksilberhochdruckdampflampen und der alten Hochdrucknatriumdampflampen durch Leuchten mit hocheffizienter LED-Technik.

Link zum Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

www.klimaschutz.de

Link zum Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Umstellung der Straßenbeleuchtung

(gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages)

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Aktivitäten, die einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten. Sie decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab, von der Konzepterstellung bis hin zu investiven Maßnahmen. Von den Programmen und Projekten der Nationalen Klimaschutzinitiative profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

Die öffentliche Straßenbeleuchtung gewährleistet eine sichere Nutzung der öffentlichen Straßen und Wege sowohl für den Fahrzeug- als auch für den Personenverkehr. Der Betrieb der Straßenbeleuchtung wurde für die Gemeinde in den vergangenen Jahren zunehmend bedeutungsvoller, da die hohen Stromkosten durch viele veraltete Leuchten einen immer bedeutenderen Ausgabefaktor im Gemeindehaushalt darstellen.

Der Gemeinderat hat daher beschlossen, insgesamt 136 in den Durchfahrts- und Wohnstraßen installierte Leuchten mit Quecksilberdampflampen gegen Leuchten mit LED-Technik und damit einem wesentlich geringeren Energieverbrauch auszutauschen. Auch der Wartungsaufwand reduziert sich durch die neue Technik deutlich.

Zur Finanzierung der Kosten für diese Maßnahme hat die Gemeinde Eschelbronn beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) einen Antrag auf Förderung von Klimaschutzprojekten im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative (Kommunalrichtlinie) bei der Stromnutzung im Bereich der Straßenbeleuchtung gestellt.

Der Zuwendungsbescheid des BMU zur Förderung in Höhe von 20 % der für diese Maßnahme entstehenden Kosten ging bei der Gemeinde im Juni 2013 ein.

Die Arbeiten zum Austausch der Leuchten wurden an die Syna GmbH zum Angebotspreis von 98.744,53 Euro vergeben. 

Die Energieeinsparung durch den Einsatz der LED-Leuchten wird voraussichtlich 81 % bzw. ca. 82.000 kWh im Jahr betragen.

Die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf neueste LED-Technik ist eine Investition in die Zukunft. Sie ist nicht nur ökologisch, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll, da sich die Kosten in nur wenigen Jahren amortisieren.

Fördertitel
Zuwendung aus dem Bundeshaushalt („Energie- und Klimafonds“) für das Vorhaben „KSI: Sanierung der Außen- und Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Eschelbronn“

Laufzeit (Bewilligungszeitraum)
01.07.2013 – 30.06.2014

Partner
Syna GmbH, Projektträger Jülich

Förderkennzeichen
03KS5549

Ziel und Inhalt
Dauerhafte Energie- und Kosteneinsparung, Umweltfreundlichkeit durch die CO2-Einsparung durch Ersatz der alten Quecksilberdampflampen durch Leuchten mit hocheffizienter LED-Technik.

Link zum Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

www.klimaschutz.de

Link zum Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

""""""""""